Hausratversicherung

Die Glasversicherung als Zusatzversicherung zur Hausratversicherung

Die Glasversicherung ist mittlerweile in den meisten Hausratversicherungen nicht mehr automatisch mitversichert, sondern muss separat abgeschlossen werden. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, sich auch mit diesem Thema zu beschäftigen, um zu wissen, welche Schäden eine Haushalt-Glasversicherung abdeckt und weshalb es wichtig ist, bei einem Versicherungsvergleich darauf zu achten, dass dieser wichtige Versicherungsschutz nicht vergessen wird.

 

Nicht alle Glasschäden sind in der Glasversicherung versichert

Nicht immer, wenn Glas zerstört ist oder beschädigt wird, handelt es sich um einen versicherten Schaden. Die Glasversicherung wird auch oft als Glasbruchversicherung bezeichnet. Die Bezeichnung Glasbruchversicherung lässt erkennen, dass lediglich Bruchschäden als zu ersetzender Schaden anerkannt werden. So müssen Glasscheiben in ihrem Querschnitt komplett durchgebrochen sein oder zumindest Risse oder Sprünge aufweisen, die von der Vorder- bis zur Rückseite durchgehen. Handelt es sich bei den Beschädigungen lediglich um oberflächliche Schäden wie Kratzer oder Schrammen, spricht die Glasbruchversicherung nicht von einem Versicherungsfall und somit wird auch keine Entschädigung durch die Glasversicherung fällig.

 

Versicherte Gläser in der Glasversicherung

Auch bei den versicherten Sachen gibt es grundlegende Voraussetzungen für das Bestehen eines Versicherungsschutzes, denn Glas ist nicht gleich Glas. So sind in erster Linie alle Scheiben der Gebäude- und Mobiliarverglasung vom Versicherungsschutz umfasst. Gebäudeverglasungen sind dabei alle Scheiben, die fest mit dem Wohnhaus und zugehörigen Garagen fest verankert sind. Das sind insbesondere Glas- und Kunststoffscheiben an Fenstern und Türen sowie in Terrassen, Wintergärten oder Veranden. Zudem zählen auch eventuell vorhandene Sonnenkollektoren und ebenso fest eingebaute Duschkabinen zu den versicherten Scheiben. Mobiliarverglasung nennt man die Scheiben an beweglichen Gegenständen innerhalb des Hauses. In diesen Bereich fallen Scheiben von beispielsweise Bildern, Wand- oder Schrankspiegeln und Vitrinen und darüber hinaus Aquarien und Terrarien in den Versicherungsschutz der Haushalt-Glasversicherung.

 

Welcher Gläser in der Glasversicherung nicht versichert sind:

Nicht versichert sind dagegen sogenannte Hohlgläser wie alle Arten von Trinkgläsern oder auch Blumenvasen. Optische Gläser wie Brillen oder auch Ferngläser und Lupen sind vom Versicherungsschutz ebenfalls ausgeschlossen. Wichtig bei einem Vergleich verschiedener Tarife für eine Glasbruchversicherung ist der Blick auf zusätzliche Einschlüsse wie Glaskeramik-Kochflächen, auch als Ceranfeld bekannt, oder aber ebenso die Übernahme von Bruchschäden an Sichtfenstern, zu denen zum Beispiel die Scheibe am Backofen gehört. Da verschiedene Versicherungen auch Versicherungsschutz für Sonnenflach- und Vakuum-Röhrenkollektoren oder zudem für Lichtkuppeln und Glasbausteine übernehmen, sollte jeder vor dem Abschluss einer Glasversicherung dahingehend prüfen, welchen Versicherungsschutz man benötigt oder worauf eventuell auch verzichtet werden kann.

 

Die Entschädigungsleistung der Glasversicherung im Schadensfall

Die Entschädigung für versicherte Schäden erfolgt durch einen so genannten Naturalersatz. Das bedeutet, dass in der Regel der Versicherungsnehmer kein Geld erhält, sondern der Ersatz der beschädigten Scheibe bezahlt wird. Das kann so geschehen, dass man den Schaden beheben lässt und die Rechnung der Versicherung einreicht. Manche Versicherer fordern einen Kostenvoranschlag oder stellen sogar eigene Kooperationspartner, die für die Reparatur beziehungsweise den Ersatz des Glases sorgen, ohne dass der Versicherungsnehmer Geld vorstrecken oder einen Handwerker suchen muss. Für einen solchen Service lohnt sich auch jederzeit ein Versicherungsvergleich, um die bestmögliche Absicherung für sich zu finden.

 

Zusätzlich versicherte Kosten in der Glasversicherung

Neben dem Ersatz beschädigter oder zerstörter Glasscheiben gibt es auch verschiedene Kosten, die zudem von den Versicherungen übernommen werden. Da diese Zusatzleistungen sehr unterschiedlich sein können, macht eine Gegenüberstellung verschiedener Tarife Sinn, um ausreichend abgesichert zu sein. So wird beispielsweise der finanzielle Aufwand für Notverglasungen übernommen, wenn Öffnungen wie zum Beispiel Fenster vorübergehend geschlossen werden müssen. Zudem braucht man sich nicht mit den Kosten für die Entsorgung zerstörter Scheiben zu belasten.
Außerdem gibt es gesondert versicherbare Kosten als zusätzliche Leistungen, zu denen beispielsweise Kosten für einen Kran oder auch Gerüste gehören, falls diese für den Ersatz der Scheiben notwendig werden. Sollten möglicherweise Gebäudebestandteile wie Markisen oder Gitter entfernt werden müssen, um zerstörte Scheiben ersetzen zu können, werden auch diese zusätzlichen Aufwände übernommen, ebenso wie die Beseitigung von Mauerwerk, Beschlägen oder Alarmeinrichtungen. Sollten die Scheiben Malereien Beschriftungen oder eventuell mit Folien bestückt gewesen sein, werden auch die Kosten übernommen, um die neuen Scheiben in genau derselben Art zu verzieren.

 

Ausschlüsse bei der Glasversicherung

Wie bei vielen anderen Versicherungen sind Schäden durch Krieg, Kernenergie oder innere Unruhen von vornherein ausgeschlossen. Zudem besteht kein Versicherungsschutz für Schäden, die schon durch den Schutz der Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung abgedeckt sind. So werden beispielsweise Schäden durch Feuer oder einen Einbruch durch die anderen Versicherungen entschädigt, nicht aber durch die Haushalt-Glasversicherung. Abgesehen von diesen Ausschlüssen handelt es sich bei der Glasversicherung um eine sogenannte All-Risk-Versicherung, weshalb es nicht auf die Ursache des Schadens ankommt, um eine Entschädigung erwarten zu können.

 

Versicherungsvergleich für eine Hausrat- inkl. Glasbruchversicherung

Bei all den verschiedenen Bedingungen, versicherten Sachen und Zusatzleistungen ist es enorm wichtig, die verschiedenen Varianten für eine Glasversicherung in Kombination mit der Hausratversicherung miteinander zu vergleichen. Nutzen Sie daher die Möglichkeit, hier nicht nur die wichtigsten Informationen zur Glasbruchversicherung zu sammeln, sondern gleichzeitig auch einen solchen Vergleich durchzuführen, um durch eine derartige Gegenüberstellung der Tarife den individuell optimalen Versicherungsschutz zu finden.

Indem Sie auf dem Vergleichsrechner die Glasversicherung mit auswählen, wird die Glasversicherung für Mobilar im Versicherungsvergleich mit berücksichtigt werden, sofern Sie in einer Mietwohnung eines Mehrfamilienhauses wohnen. Wohnen Sie hingegen in einem selbstgenutzem Einfamilienhaus, schließt die Hausratversicherung auch die Glasversicherung für die Gebäudeverglasung mit ein.